zum Inhalt springen

Interdisciplinary Forum: Peace & Sustainability

Im letzten Sommer ist in unserem Seminar u.a. die Idee entstanden, ein interdisziplinäres Zentrum an unserer Uni zu gründen, das sich mit Forschung und Lehre an der Grenze zwischen Friedens- und Umweltwissenschaften befasst. Als ersten Schritt dahin gibt es dieses Semester eine entsprechende Ringveranstaltung "Interdisciplinary Forum: Peace & Sustainability", die ebenfalls gemeinsam von Lehrenden und Studierenden gemeinsam organisiert wird. Weil die Überschneidung sowohl bei Veranstalter*innen als auch bei den potenziellen Teilnehmer*innen groß ist, wird es dieses Semester ausnahmsweise kein Physik & Ethik geben.

 

Wer will, kann sie sich die Veranstaltung wie sonst auch Physik & Ethik im SI anrechnen lassen, dafür bitte auf KLIPS anmelden. Wer nur reinschauen will:

Immer montags um 17.45 Uhr: Zoom-Meeting: 979 3460 7986, Passwort: Forum-I

Zusätzlich zur Ringvorlesung wird es ein Kneipen-Garten-ZOOM-Bierseminar „Futurology“ geben.

Alles dazu auf der Veranstaltungswebseite

Worum geht es in der Seminarreihe?

"Was soll ich tun?"

Dieser  Grundfrage der Ethik wollen Studierende und Dozent*innen gemeinsam nachgehen. Dabei  sollen nicht nur die möglichen negativen  Konsequenzen der  Wissenschaft sondern auch Wege diskutiert werden, in der  wissenschaftlichen Arbeit Sinnvolles zum Weltgeschehen beizutragen.

"Was soll das alles?"

Diese  Frage stellen sich viele Studierende aber auch fortgeschrittene Wissenschaftler*innen und selten gibt es an der Uni den Raum, um dem  systematisch, gemeinsam und dennoch persönlich nachzugehen.

"Kann die Physik die Welt bewegen?"

Welche sozialen und ethischen Implikationen ergeben sich aus den aktuellen physikalischen Erkenntnissen? Die moralische Pflicht, physikalische Erkenntnisse im gesellschaftlichen Diskurs einzubringen, erfordert ständige Aufklärungsarbeit, aber die Verbindung zum Weltgeschehen ist brüchig. Welches sind die wichtigsten Erkenntnisse und Herangehensweisen? 

Wir wollen zu verschiedenen Themen die unterschiedlichen Ansichten sachlich fundiert kontrovers darstellen und diskutieren.

Mailverteiler

Seminarteilnehmer*innen und Interessierte werden gebeten, sich in unseren Mailverteiler einzutragen. Darüber werden Änderungen des Programms sowie Ankündigungen der einzelnen Sitzungen verschickt. Auf diesen Mailverteiler können sich alle selbständig eintragen (und ggf. auch wieder austragen), unabhängig davon, ob sie einen KLIPS, ILIAS oder sonstigen Account haben.

Zum Mailverteiler