zum Inhalt springen

Schwerpunkt: Statistische und biologische Physik

Modulbeschreibung laut Studienführer (Stand: 13.12.2011)

Modulübersicht

Vorlesungen zum Themengebiet statistische und biologische Physik können aus der untenstehenden Liste ausgewählt werden. Das Modul gliedert sich in Vertiefungsvorlesungen, Spezialvorlesungen und das Oberseminar. Weitere Informationen zu Vorlesungsinhalten und nötigem Vorwissen finden sich in den verlinkten Beschreibungen der einzelnen Vorlesungen.

Veranstaltung / Thema

BeschreibungSWSLPSemester
* Einführung in die Biophysik Detail4+28W
* Evolutionary Biology and Genomics for Physicists Detail3+16S
* Statistische Physik von weicher Materie und Biomolekülen Detail4+28
* Statistische Physik fern vom Gleichgewicht  Detail4+28
* Ungeordnete Systeme Detail4+28
Physical foundations of bioinformatics methods  Detail2+14
Computational soft matter physics Detail2+14
Nonequilibrium physics with interdisciplinary applications Detail2+14
Game theory and evolutionary game theory for physicists Detail2+14
Information theory and statistical physics Detail3+16
Qualitative methods in theoretical physics Detail34
Probability theory and stochastic processes Detail 3+16
Computational physics (Bonn) Detail2+2+17W/S

Physics in medicine I:
Fundamentals of Analyzing Biomedical Signals (Bonn)

 Detail3+16W
Oberseminar zu aktuellen Themen der statistischen und biologischen Physik Detail24W

* Vertiefungsvorlesungen

Literaturempfehlungen

Literaturempfehlungen für die einzelnen Veranstaltungen werden auf den web-Seiten des Instituts für theoretische Physik veröffentlicht.

Organisation

Statistische und biologische Physik als Schwerpunktmodul erfordert:

1. Vorlesungen im Umfang von mindestens 16 LP, darunter mindestens eine Vertiefungsvorlesung
2. 1 Oberseminar

Die Auswahl der Vorlesungen erfolgt durch die Studierenden, Themen und Zeiten für das Oberseminar werden per Aushang bekanntgegeben bzw. persönlich vereinbart.

Prüfungen

Das Modul wird mit einer mündlichen Prüfung über den Inhalt der erforderlichen Veranstaltungen abgeschlossen. Voraussetzung für die Prüfung sind die aktive Teilnahme an den Veranstaltungen, die erfolgreiche Teilnahme an den Übungen (sofern vorhanden) sowie die erfolgreiche Teilnahme an dem Oberseminar.
Die nicht bestandene Prüfung kann zweimal wiederholt werden, im Falle des nicht Bestehens der zweiten Wiederholung gilt das Modul als endgültig nicht bestanden. Eine erneute Teilnahme an den Veranstaltungen dieses Moduls zur Vorbereitung auf eine Wiederholung der Prüfung ist möglich.
Das nicht bestandene Modul kann einmal durch ein anderes Schwerpunkt-Modul kompensiert werden.
Die Modulnote ergibt sich aus der Benotung der mündlichen Prüfung.

Lernziel

Durch die Verbindung von Vorlesungen, Übungen und Seminar wird der/die Student/in in die Lage versetzt, Veröffentlichungen der aktuellen Forschung zu verstehen und aktiv aktuellen Probleme zu bearbeiten. Die Vertiefungsvorlesungen bilden die Grundlage für die Masterarbeit, während die Spezialvorlesungen einen breiten aktuellen Themenbereich behandeln.

Teilnahme-Voraussetzungen

Keine

Vorausgesetzte Kenntnisse

Grundlagen der theoretischen Physik aus dem Bachelor-Studium, und die Mastervorlesung Statistische Physik II.

Häufigkeit des Angebots

Mindestens eine Vertiefungsvorlesung und eine Spezialvorlesung werden jedes Semester angeboten. Oberseminare werden jedes Wintersemester angeboten.

Fachübergreifende Kompetenzen + soft skills

Keine

Verwendbarkeit in anderen Studiengängen

Keine

Koordination

J. Krug, M. Lässig, T. Nattermann, G. Gompper