zum Inhalt springen

Schwerpunkt: Allgemeine Relativitätstheorie / Quantenfeldtheorie

Modulbeschreibung laut Studienführer (Stand: 12.04.2012)

Modulübersicht

Vorlesungen zum Themengebiet Allgemeine Relativitätstheorie/Quantenfeldtheorie können aus der untenstehenden Liste ausgewählt werden. Das Modul gliedert sich in Vertiefungsvorlesungen, Spezialvorlesungen und das Oberseminar. Weitere Informationen zu Vorlesungsinhalten und nötigem Vorwissen finden sich in den verlinkten Beschreibungen der einzelnen Vorlesungen.

Veranstaltung / Thema

BeschreibungSWSLPSemester
* Relativitätstheorie und Kosmologie I Detail4+28W
* Relativitätstheorie und Kosmologie II Detail4+28S
* Quantenfeldtheorie I Detail4+28S
* Quantenfeldtheorie II Detail4+28W
Quantengravitation Detail
Geometrie in der Physik Detail4+28S
Stringtheorie Detail
Quantenfeldtheorie im gekrümmten Hintergrund Detail
Grundlagen der Quantentheorie Detail
Astrophysik II Detail 
Supersymmetrie Detail
Das frühe Universum Detail
Theoretische Astro-Teilchenphysik (Bonn) Detail
Funktionalanalysis Detail
Conformal Field Theory Detail2
Open Quantum Systems Detail4
Differentialgeometrie / Analysis auf Mannigfaltigkeiten Detail
Topologie Detail3+16S
Theoretische Physik für Fortgeschrittene (Bonn) Detail3+27W
Theroetische Teilchenphysik I (Bonn) Detail3+27W
Theroetische Teilchenphysik II (Bonn) Detail3+27S
Kritische Phänomene (Bonn) Detail3+27S
Transport in mesoskopischen Systemen (Bonn) Detail2+15W/S
Effektive Feldthorien (Bonn) Detail3+27W/S

Oberseminar zu aktuellen Themen der
Allgemeine Relativitätstheorie / Quantenfeldtheorie

 Detail

* Vertiefungsvorlesungen

Literaturempfehlungen

Hartle, Gravity (Addison-Wesley)
Misner Thorne Wheeler, Gravitation (Freeman)
Mukhanov, Physical Foundations of Cosmology (Cambridge University Press)
Ryder, Quantum Field Theory (Cambridge University Press)
Altland Simons, Condensed Matter Field Theory (Cambridge University Press)

Organisation

Allgemeine Relativitätstheorie / Quantenfeldtheorie als Schwerpunktmodul erfordert:

1. 2 Vertiefungsvorlesungen (4+2 SWS, 3 SWS)
2. 1 Spezialvorlesung (2 SWS)
3. 1 Oberseminar (2 SWS)

Wird die mit 3 SWS angesetzte Vertiefungsvorlesung nur als Veranstaltung mit 4+2 SWS angeboten, so ist nur ein Umfang von 3 SWS prüfungsrelevant.

Die Auswahl der Vorlesungen erfolgt durch die Studierenden, Themen und Zeiten für das Oberseminar werden per Aushang bekanntgegeben bzw. persönlich vereinbart.

Prüfungen

Das Modul wird mit einer mündlichen Prüfung über den Inhalt der erforderlichen Veranstaltungen abgeschlossen. Voraussetzung für die Prüfung sind die aktive Teilnahme an den Vorlesungen, die erfolgreiche Teilnahme an der 2-stündigen Übungsveranstaltung (sofern vorhanden), sowie die erfolgreiche Teilnahme an dem Oberseminar.
Die nicht bestandene Prüfung kann zweimal wiederholt werden, im Falle des nicht Bestehens der zweiten Wiederholung gilt das Modul als endgültig nicht bestanden. Eine erneute Teilnahme an den Veranstaltungen dieses Moduls zur Vorbereitung auf eine Wiederholung der Prüfung ist möglich.
Das nicht bestandene Modul kann einmal durch ein anderes Schwerpunkt-Modul kompensiert werden.
Die Modulnote ergibt sich aus der Benotung der mündlichen Prüfung.

Fachübergreifende Kompetenzen + soft skills

Keine

Verwendbarkeit in anderen Studiengängen

Keine

Koordination

M. Zirnbauer