zum Inhalt springen

Wahlfächer Master I und Master II

Modulbeschreibung laut Studienführer (Stand: 16.03.2011)

SWSAufwand / hLeistungspunkte
3-9120-3604-12*

 * In den Wahlfächern I & II müssen insgesamt 16 Leistungspunkte erreicht werden.

Inhalt

Die Wahlfächer Master I und Master II umfassen anspruchsvolle Veranstaltungen mit insgesamt 16 LPen aus zwei Themenbereichen. In der Regel stammen die Veranstaltungen aus dem Bereich der Naturwissenschaften. Dies können z.B. zwei Vorlesungen mit Übungen sein (je 4+2 SWS / 8 LPe) oder Veranstaltungen mit anderer Struktur (z.B. Seminare oder Praktika), wobei jede einzelne Veranstaltung bzw. jedes einzelne in diesem Rahmen gewählte Modul einen Umfang von 4 bis 12 LPe haben sollte und der Gesamtumfang beider Module mindestens 16 LPe sein muss.

Es können entweder Kurse aus den unten stehenden Listen (Nichtphysikalische Wahlfächer) zusammengestellt werden oder aus der Liste der Physikalischen Nebenfächer, einschließlich der von der Universität Bonn angebotenen Module.

Wenn beide Wahlfächer im Bereich Physik gewählt werden, müssen sie thematisch unterschiedliche Bereiche abdecken. Außerdem müssen sie sich thematisch von Schwerpunkt und Physikalischem Nebenfach unterscheiden.

Liste empfohlener Kurse

siehe auch Liste der physikalischen Nebenfächer

 

Chemie:

  • Anorganische Chemie mit Praktikum
  • Organische Chemie mit Praktikum
  • Physikalische Chemie mit Praktikum ( Information)
  • Nuklearchemie mit Praktikum ( Information)

Mathematik:

  • Algebra II
  • Algebraische Geometrie II
  • Differentialgeometrie II
  • Algebraische Topologie
  • Differentialtopologie
  • Funktionentheorie II
  • Zahlentheorie
  • Numerische Mathematik II, III
  • Partielle Differentialgleichungen
  • Numerische Lösung partieller Differentialgleichungen
  • Variationsrechnung
  • Dynamische Systeme
  • Verzweigungstheorie
  • Stochastik I, II
  • Mathematische Statistik I, II
  • Stochastische Prozesse
  • Zeitreihenanalyse
  • Stochastische Finanzmathematik
  • Numerische Finanzmathematik

 Geophysik/Meteorologie:

  • Veranstaltungen werden noch benannt!
  • ...

 


Ein Beratungsgespräch bezüglich der erforderlichen Vorkenntnisse ist empfehlenswert.
Nicht enthaltene Veranstaltungen können durch den Prüfungsausschuss als Wahlfach genehmigt werden.

Literaturempfehlungen

Die Literaturangaben ergeben sich aus den Modulbeschreibungen der gewählten Veranstaltungen.

Organisation

Die Organisation des Wahlfaches erfolgt durch den zugehörigen Fachbereich.

Prüfungen

Siehe zugehörige Modulbeschreibung des betreffenden Fachbereichs.
Das nichtbestandene Modul kann einmal durch eine andere Auswahl an Veranstaltungen kompensiert werden.

Das Gewicht für die Berechnung Endnote ist für jedes der Wahlmodule unabhängig vom Umfang der in das jeweilige Wahlfach einbezogenen Veranstaltungen (4-12LPe). Das Gewicht ist 8/92 und identisch für beide Wahlfächer.

Lernziel

Vertiefung/Spezialisierung in einem weiteren naturwissenschaftlichen Fach

Teilnahme-Voraussetzungen

Siehe zugehörige Modulbeschreibung des Fachbereichs.

Vorausgesetzte Kenntnisse

Siehe zugehörige Modulbeschreibung des Fachbereichs.

Häufigkeit des Angebots

Siehe zugehörige Modulbeschreibung des Fachbereichs.

Fachübergreifende Kompetenzen + soft skills

Siehe zugehörige Modulbeschreibung des Fachbereichs.

Verwendbarkeit in anderen Studiengängen

Entfällt

Koordination

Der Prüfungsausschussvorsitzende