zum Inhalt springen

Forschungsmodul

Modulbeschreibung laut Studienführer (Stand: 09.12.2011)


SWSAufwand / hLeistungspunkte
Master-Arbeit6 Monate30

Inhalt

Nach der Einarbeitung in die Thematik der Masterarbeit durch die beiden Einführungsprojekte erfolgt im Forschungsmodul die selbständige Bearbeitung eines umfangreichen Themas der aktuellen Physik im Rahmen der Masterarbeit.

Literaturempfehlungen

Die Literaturempfehlungen sind von dem Thema der Einführungsprojekte bzw. der Masterarbeit abhängig.

Organisation

Die Ausgabe der Masterarbeit erfolgt über den/die Vorsitzenden/e des Prüfungsausschusses innerhalb von zwei Monaten nach Erreichen der Teilnahmevoraussetzungen und Absprache mit der Betreuerin oder dem Betreuer des Moduls.
Die Bearbeitungszeit für die Masterarbeit beträgt sechs Monate. Das Thema und die Aufgabenstellungen müssen so beschaffen sein, dass die die Masterarbeit innerhalb dieser Zeit abgeschlossen werden können. Die Masterarbeit wird nach Abgabe der schriftlichen Ausarbeitung mit einem fakultätsöffentlichen Kolloquium beendet, in dem der/die Kandidat/in über das Thema der Arbeit berichtet. Die schriftliche Ausarbeitung soll 70 Seiten (Schriftgröße 12 pt, Zeilenabstand 1,5) nicht überschreiten. Die Masterarbeit und/oder das Kolloquium können in englischer Sprache verfasst bzw. abgehalten werden.
Spätestens 8 Wochen nach Abschluss der Masterarbeit findet ein Kolloquium statt, in dem der/die Kandidat/in über das Thema der Arbeit berichtet. Die Vortragsdauer soll 25 Minuten nicht überschreiten, die Zeit für Fragen soll 20 Minuten nicht übersteigen.

Prüfungen

Die Master-Arbeit und das Kolloquium werden von zwei, im Ausnahmefall von drei Gutachtern bewertet. Die Modulnote ergibt sich aus dem arithmetischen Mittel der Bewertung der Masterarbeit und des Kolloquiums mit den Gewichten 3 zu 1. Am Tage des Kolloquiums muss das Gutachten/die Gutachten zur Masterarbeit vorliegen. Die Benotung des Kolloquiums erfolgt am Tage des Kolloquiums.

Lernziel

Bearbeitung eines umfangreichen Forschungsthemas der aktuellen Physik nach wissenschaftlichen Methoden sowie dessen wissenschaftliche schriftliche und mündliche Darstellung.

Teilnahme-Voraussetzungen

Bestehen aller Veranstaltungen des ersten Studienjahres gemäß des Studienplans und der Bestehen der Einführungsprojekte I und II.

Vorausgesetzte Kenntnisse

Sämtliche Grundlagen des zugrundeliegenden Bachelor-Studiums, Kenntnisse des Schwerpunktes des Master-Studiums sowie die Inhalte der Einführungsprojekte I und II

Häufigkeit des Angebots

Kontinuierlich

Fachübergreifende Kompetenzen + soft skills

Eigenverantwortliches Handeln, Zeitmanagement, Belastbarkeit, Rhetorik, Selbstdarstellung, wissenschaftliche Argumentation, Präsentation und Dokumentation

Verwendbarkeit in anderen Studiengängen

Entfällt

Koordination

Der Prüfungsausschussvorsitzende