skip to content

Studium Integrale

Bildnachweis: © Oliver Breunig

Bei dem Studium integrale handelt es sich um fachübergreifende nichtphysikalische Veranstaltungen, die aus dem breiten Angebot der Universität ausgewählt werden können. Auf das Studium Integrale entfallen insgesamt 12 Leistungspunkte (LP). Die Regeln zur fachlichen Aufteilung der Leistungspunkte entnehmen Sie bitte der Modulbeschreibung weiter unten auf dieser Seite.

Liste der Veranstaltungen:

  • Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät:  Link
  • Philosophische Fakultät:  In KLIPS unter
    "Vorlesungsverzeichnis > Philosophischen Fakultät > Studium Integrale > verschiedene Unterordner"
  • Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät:  Link
  • Humanwissenschaftlichen Fakultät: In KLIPS unter
    "Vorlesungsverzeichnis > Humanwissenschaftliche Fakultät > Studium Integrale > verschiedene Unterordner"
  • Professional Center: In KLIPS unter
    "Vorlesungsverzeichnis > Professional Center > verschiedene Unterordner"

Beachten Sie bitte die jeweiligen unterschiedlichen Anmeldetermine und Regeln der Veranstaltungen. Sie können zudem auch andere Veranstaltungen aus dem Angebot der Universität wählen, müssen in diesem Falle aber die Möglichkeit einer Anrechung mit dem Prüfungsamt und dem jeweiligen Dozenten direkt klären.

Nach erfolgreichem Bestehen der einzelnen Veranstaltungen stellt der jeweilige Dozent eine entsprechende Bescheinigung aus, die Sie bitte im Prüfungsamt abgeben. 

Modulbeschreibung laut Studienführer (Stand: 06.05.2010)


SWSAufwand / hLeistungspunkte
Vorlesungen
Übungen



Praktika
etc.
Gesamt1236012

Inhalt

Bei dem Studium Integrale handelt es sich um fachübergreifende nichtphysikalische Veranstaltungen, die aus dem breiten Angebot der Universität ausgewählt werden können. Für das Studium Integrale sind verschiedene Teilmodule zu belegen, die in der Summe 12 Leistungspunkte umfassen müssen. Von diesen 12 Leistungspunkten sind mindestens 3 Leistungspunkte in Teilmodulen der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät zu erbringen. Teilmodule für die übrigen Leistungspunkte können frei aus dem Angebot der gesamten Universität gewählt werden.

Zur Vertiefung und berufszielbezogenen Profilbildung dürfen aus dem Angebot der Studium Integrale Lehrveranstaltungen bis zu 6 Leistungspunkte aus dem Bereich der Physik gewählt werden, soweit diese nicht Pflichtveranstaltungen im Haupt- bzw. Nebenfach (hiermit ist Physik und Wahlfächer gemeint) sind.

Momentan kommen für Studierende des Bachelor Physik nur die Vorlesungen  "Das Weltbild der modernen Physik",  "Elektrosmog" und "Astronomie und Weltraum" in Betracht, da alle anderen im Studium Integrale des Fachbereiches Physik angebotenen Veranstaltungen inhaltlich weitgehend mit Pflichtveranstaltungen des Bachelor Physik überlappen.

Siehe auch Verfahrensregeln im Modulhandbuch zum Studium Integrale der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät.

Es kommen hierbei Veranstaltungen aus dem Rahmen "Hörer aller Fakultäten" in Betracht.

Literaturempfehlungen

Literaturempfehlungen können den gewählten Veranstaltungen entnommen werden.

Organisation

Die Organisation dieses Moduls bleibt den Studierenden überlassen, da eine vorgegebene zeitliche und fachliche Eingliederung aufgrund der Vielzahl der Kombinationsmöglichkeiten und des individuellen Studienverlaufs nicht sinnvoll ist.

Prüfungen

Die Art der Prüfung richtet sich nach der jeweils gewählten Veranstaltung und wird vom verantwortlichen Dozenten in der Veranstaltungsankündigung festgelegt. 

Lernziel

Vermittlung von fachübergreifend berufsqualifizierenden Fähigkeiten und Soft skills

Teilnahme-Voraussetzungen

Keine

Vorausgesetzte Kenntnisse

Keine

Häufigkeit des Angebots

Durchgängig

Fachübergreifende Kompetenzen + soft skills

Abhängig von den gewählten Veranstaltungen

Verwendbarkeit in anderen Studiengängen

entfällt

Koordination

Der Prüfungsausschussvorsitzende